Gründe deutsch zu lernen – Warum Deutsch lernen?

Warum sollte man Deutsch lernen

Die deutsche Wirtschaft wächst rasant und reicht weit über den Rhein hinaus. Dieses Wachstum hat das Land zu einer der stärksten Volkswirtschaften der Welt gemacht. Es ist in den Top 10 für Import- und Exportpartner für die USA und Großbritannien.

Deutschland eine top Wirtschaftsnation

Wenn Sie darüber nachdenken, eine neue Sprache zu lernen, ist die deutsche Sprache die ausgezeichnete Wahl, um zu lernen. Deutsch ist die häufigste Muttersprache. Es wird von mehr als 120 Millionen Menschen auf der Welt gesprochen und ist Amtssprache in Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Belgien. Es ist eine anerkannte Minderheitensprache in Russland, Kasachstan, Namibia und der Südspitze Brasiliens.

Beträchtliche deutschsprachige Minderheiten gibt es auch in Australien, Südafrika, Bolivien, Paraguay und Argentinien.

Im Folgenden finden Sie die fünf interessantesten Gründe, warum Deutsch einen Ehrenplatz auf Ihrer Kompetenzliste einnehmen sollte.

Gründe, die deutsche Sprache zu lernen Deutsch zu können schafft Geschäftsmöglichkeiten.

Deutschlands Wirtschaftskraft erhöht die Geschäftschancen. Multinationale Geschäftsmöglichkeiten gibt es in der Europäischen Union und in den osteuropäischen Ländern, nach Russisch ist Deutsch die am zweithäufigsten gesprochene Sprache der Welt. Top MNC Unternehmen wie BMW, Daimler, SAP, Infineon, Siemens, Bosch, BASF, Lufthansa und viele andere Unternehmen brauchen internationale Partner. Die Japaner, die die 2. mächtigste Volkswirtschaft der Welt haben, verstehen die geschäftlichen Vorteile, die ihnen Deutschkenntnisse bringen: 68% der japanischen Studenten lernen Deutsch.

Wenn Sie nach einer Beschäftigung in den USA suchen, können Sie mit Deutschkenntnissen gute Vorteile haben. Die meisten Top-Unternehmen in den USA konnten die Mitarbeiter mit Deutschkenntnissen gleich qualifizierten Kandidaten vorziehen.

Deutschland ist ein wirtschaftliches Kraftpaket Deutsch ist nicht nur für Akademiker, sondern auch für die Wirtschaft eine interessante Option. Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in Europa und die viertgrößte weltweit. Es ist die Heimat zahlreicher internationaler Konzerne und steht an vorderster Front neuer Technologien.

Deutsch ist die meistgesprochene Muttersprache in der EU

Weltweit ist Deutsch die elfthäufigste gesprochene Sprache. Wenn man bedenkt, dass Deutschland ein Land mit einer Bevölkerung von etwa 90 Millionen Menschen ist und 95 Millionen Menschen Deutsch als Erstsprache sprechen, gibt es also etwa so viele Sprecher von Deutsch als Zweitsprache wie Muttersprachler. Apropos Muttersprachler Deutsch ist die Muttersprache Deutschlands, Österreichs und des anständigen Teils der Schweiz. Viele Menschen in Osteuropa entscheiden sich dafür, Deutsch als Zweitsprache zu lernen. Außerhalb der Europäischen Union ist es die am dritthäufigsten unterrichtete Fremdsprache. Damit ist Deutsch die größte Anzahl an Muttersprachlern in der Europäischen Union.

Deutsch ist das Tor zu einer Weltklasse-Hochschulbildung

Im Jahr 2011 war Deutschland mit mehr als einer Viertelmillion Ausländern an deutschen Hochschulen das viertbekannteste Reiseziel für alle Studierenden aus dem Ausland. Einer der Hauptgründe, warum Deutsch ein so hohes Ansehen in der Wissenschaftsgemeinschaft hat, ist die Tatsache, dass die deutschen Universitäten einen ausgezeichneten internationalen Ruf haben.

Die deutsche Hochschulstruktur erhöht eine Reihe von Universitäten mit einer sehr niedrigen oder gar keinen Studiengebühren. Kein Wunder, dass sich dort Gelehrte und Forscher versammeln! Deutsch lernen, um Studentenschulden zu sparen, klingt nach einem ziemlich guten ROI. Sie können die Universität in Deutschland für $ 0.00 besuchen

Wer sagt, dass man Geld ausgeben muss, um eine anständige Ausbildung zu bekommen?

In Deutschland? Der Unterricht ist an den meisten Universitäten kostenlos. Einige Institutionen berechnen rund 500 Euro pro Semester. Und es gibt keine Qualitätseinbußen, die damit einhergehen. Viele deutsche Universitäten sind in den Top 100 der Welt.

Deutsch hat ein enormes kulturelles Erbe

Es führt kein Weg an der Tatsache vorbei, dass ein großer Prozentsatz der beeindruckendsten Errungenschaften der Welt zuerst in der deutschen Sprache auftauchte.

Musikalisch kann das Deutsche die meisten klassischen Größen für sich beanspruchen, darunter Beethoven, Bach, Händel, Mozart und Brahms. Alles, von Musik über Wissenschaft und Literatur bis hin zur Oper, hat intensive Wurzeln in dieser reichen und flexiblen Sprache. An der Wissenschaftsfront gibt es den berühmtesten Wissenschaftler, der jemals gelebt hat, Einstein, aber auch zeitgenössische Wissenschaftler, die einen großen Beitrag zu unserem gegenwärtigen Leben leisten. Zum Beispiel war kürzlich ein Deutscher dafür verantwortlich, die neuesten Elemente des Periodensystems zu entdecken.

Deutsch ist eine sehr ausgeprägte Sprache

Es gibt viele Sprachen, die germanische Wurzeln haben, keine ist ganz so ausgeprägt wie die deutsche selbst. Einer der Hauptgründe dafür ist die gemeinsame Verwendung extrem langer zusammengesetzter Wörter in der Sprache. Heute ist die Länge dieser „rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz“, ein imposantes 64 Zeichen langes – was ins Englische  übersetzt „beef labelling supervision duty assignment law“ bedeutet. Versuchen Sie, das in das Gespräch zu integrieren! Deutsch ist eine lebendige Sprache und als eine der wenigen Sprachen der Welt, die solch unverschämt lange zusammengesetzte Wörter autorisieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.