Der Unterschied zwischen Sprache und Wortschatz

Sprache Wortschatz

Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen Sprachentwicklung und Wortschatz. Oft verwenden Kinder Wörter, die vom Kind nicht verstanden werden, aber sie entscheiden sich dafür, diese Wörter so zu verwenden, als ob eine vorherige Wissensbasis existierte. Dies ist der Beginn des Verständnisses des Wortschatz Gebrauchs. Sprachgebrauch ist das Wissen, wie man das gesprochene Wort verwendet. Wenn ein Kind zu sprechen beginnt, verwendet es oft zuverlässige oder vertraute Wörter, die es in der Vergangenheit gehört hat. Zum Beispiel sind einige der ersten Äußerungen normalerweise Hallo, Mama und Papa.

Es gibt Wörter, die dem Kind sehr vertraut sind und durch ihre Interaktion mit Erwachsenen verstärkt wurden. Dies ist der Beginn des Wort Bewusstseins eines Kindes. Kinder bauen auf den Worten auf, die in der häuslichen Umgebung gesprochen werden, und sie wiederholen, was sie hören. Haben Sie sich jemals für die Äußerungen eines „Kleinen“ geschämt, der eine Bewertung von Tante Nellie wiederholte, die Sie fast unter den Teppich krabbeln wollte? Was sie tun, ist die Sprache auszuprobieren. Kinder hören nicht nur zu, sondern beobachten auch die Reaktionen der Erwachsenen auf ihre Worte. Viele glauben, dass Kinder für diese Anerkennung bevorzugt sind, aber das ist nicht wahr. Sie bauen einfach ihre Welt durch die Welt, die ihnen gründliche Rede präsentiert wurde.

Eine positive Interaktion mit beginnenden oder aufstrebenden Lesern ist äußerst wichtig, wenn Kinder beginnen, ihre gesprochene Welt aufzubauen. Das Gespräch mit einem Säugling von Beginn der Geburt an ist äußerst wichtig. Die Forschung zeigt, dass auch Kinder im Mutterleib davon profitieren, angesprochen zu werden. Im zweiten Trimester hat ein Fötus die Fähigkeit, Geräusche zu verstehen. Ab vier Monaten beginnt ihr Verstand, neuronale Kommunikationswege zu entwickeln. Frauen haben oft berichtet, dass der Fötus in ihnen sprang, wenn sie einem plötzlichen lauten Geräusch ausgesetzt waren. Dies ist der Beginn des Spracherwerbs. Hören und Verinnerlichen der gehörten Geräusche.

Wenn sich ein Kind entwickelt, hängen sie stark von dem ab, was sie gesehen und gehört haben, und beziehen sich oft auf die beiden. Kinder, die nicht der Enriched-Umgebung voller positiver Bilder und positiver Worte ausgesetzt waren, sind dieselben Kinder, die in der Schule Leseschwierigkeiten haben. Dies sind die Kinder, die frustriert aufwachsen und nicht in der Lage sind, einen Job zu finden, der sowohl sich selbst als auch ihre Familie unterstützt, da sie nicht in der Lage sind, richtig zu sprechen und auf einem Niveau zu lesen, das ausreicht, um es zu verstehen.

Vokabeln werden aus der Sprachentwicklung des Kindes gelernt. Durch diese Sprachentwicklung lernen Kinder Buchstaben und Laute. Der einzige Weg, wie ein Kind starke Vokabelfähigkeiten entwickeln kann, ist durch seine Interaktion mit der Erwachsenenwelt, die jedes Kind umgibt. Sowohl Säuglinge als auch sehr kleine Kinder verinnerlichen ständig, was sie sehen, hören, beobachten und fühlen. Ohne diese Exposition wird die Sprachentwicklung des Kindes verkümmert und der Wortschatz des Kindes leidet. Beides ist gleich wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.